Neue Zahlungsabwicklung bei eBay ab 18. 7. 2020

Was ändert sich durch die neue Zahlungsabwicklung bei eBay?

eBay, AGB Generator, Rechnung, Zahlungsmethode, Zahlungsabwicklung, Juli 2020, Datenschutz

eBay führt 2020 für Verkäufer in Deutschland eine neue Zahlungsabwicklung ein. Kern der Neuerung ist, dass

  • Käufern verschiedene neue Zahlungsmethoden zur Verfügung gestellt werden, und
  • Käufer im Regelfall nicht mehr direkt an den Verkäufer zahlen, sondern die Zahlung über eBay angenommen und dem Verkäufer weitergeleitet wird.

Wer als Verkäufer an der neuen Zahlungsabwicklung teilnehmen will, muss umfangreiche persönliche Daten an eBay schicken, damit eBay vorab die Identität des Verkäufers prüfen kann.

Ab wann gilt die neue Zahlungsabwicklung für Verkäufer?

eBay führt die neue Zahlungsabwicklung schrittweise ein, und zwar zwischen dem 18. 7. 2020 und dem 12. 8. 2020. Der Beginn der Teilnahme des einzelnen Verkäufers hängt u.a. davon ab, wann der Verkäufer sich erstmals bei eBay angemeldet hat und wann er seine vollständigen Daten zur Identifikation (s.u.) eingereicht hat. eBay teilt den Verkäufern mit, wenn die neue Zahlungsabwicklung eingerichtet ist.

Welche Vorteile hat die neue Zahlungsabwicklung?

Neue Zahlungsmöglichkeiten für Käufer

Mit Einführung der neuen Zahlungsabwicklung können Käufer demnächst auch mit Apple Pay und Google Pay bezahlen. So bekommen Käufer, die eine Bestellungen über ihr iPhone oder ihr iPad aufgeben, im Checkout automatisch Apple Pay als Zahlungsoption angeboten. Ähnlich verhält es sich mit Kunden mit einem Google Account.

Außerdem werden Zahlungen über Kreditkarte, SEPA-Lastschrift und PayPal angeboten – letzteres auch dann, wenn der Verkäufer selbst über kein PayPal-Konto verfügt. eBay arbeitet für diese Zahlungswege mit den Zahlungsdienstleistern Adyen sowie RatePAY zusammen.

Käufer können auf diese Weise eine Vielfalt von Zahlungswegen nutzen, die ein einzelner Verkäufer selbst nicht anbieten könnte.

Vereinfachte Zuordnung eingehender Zahlungen

Dadurch, dass eBay die Zahlungen stellvertretend für den Verkäufer annimmt, übernimmt eBay auch die Zuordnung der Zahlungseingänge auf die jeweiligen Bestellungen. Dem Verkäufer wird damit die Arbeit abgenommen, die eingehenden Zahlungen den verschiedenen Kunden und Bestellungen zuzuordnen, was aufwändig sein kann – zumal dann, wenn der Verkäufer bisher verschiedene Zahlungswege wie Überweisungen und PayPal-Zahlungen im Blick behalten muss.

eBay bereitet die Zahlungseingänge übersichtlich auf und teilt dem Verkäufer mit, welche Bestellungen versandt werden können.

Welche Nachteile hat die neue Zahlungsabwicklung?

Identifikation gegenüber eBay erforderlich

Da eBay Zahlungen für die Verkäufer entgegennimmt und treuhänderisch verwaltet, unterliegt eBay bestimmten gesetzlichen Anforderungen, die auch für die Kontoführung durch Geschäftsbanken gelten. So muss eBay die Identität derjenigen Verkäufer eindeutig feststellen, die an der neuen Zahlungsabwicklung teilnehmen wollen.

eBay fordert von seinen Verkäufern detaillierte persönliche Daten an, ohne die eBay die Verkäufer nicht für die neuen Zahlungsabwicklung zulässt. Diese Datenanforderung soll vor allem der Geldwäsche-Prävention dienen. So verlangt eBay etwa die Übermittlung eines Scans des Personalausweises, was nicht Jedermanns Sache ist. Eine Alternative hierzu – etwa über PostIdent – steht derzeit allerdings nicht zur Verfügung.

Kein direkter Einfluss des Verkäufers mehr auf den Zahlungsverkehr

Durch die Entgegennahme von Zahlungen durch eBay verliert ein Verkäufer zudem den direkten Einfluss auf den Zahlungsverkehr. Der Verkäufer muss sich darauf verlassen, dass eBay eingehende Zahlungen unverzüglich weiterleitet. eBay verspricht eine Auszahlung binnen zweier Bankarbeitstage.

Meldet ein Käufer ein Problem mit der Bestellung, kann dies zum Einbehalt des Kaufpreises durch eBay führen, so dass sich der Verkäufer an dieser Stelle zusätzlich an eBay wenden muss statt nur an den Kunden. Dabei wird die Praxis zeigen, ob das tatsächlich ein Hindernis für Verkäufer ist oder eher ein theoretisches Problem. Andererseits stellt eBay für die Verkäufer auch einen Verkäuferschutz zur Verfügung, der bei Zahlungsausfällen und betrügerischen Käufern eingreifen soll.

Welche Auswirkungen hat die neue Zahlungsabwicklung auf die AGB der Verkäufer?

Die gute Nachricht:

Wenn Sie unser AGB-Paket für eBay verwenden, brauchen Sie zur Zeit keine Änderung in den von uns bereitgestellten Rechtstexten vorzunehmen. Wir haben unsere AGB frühzeitig auf die neue Zahlungsabwicklung vorbereitet, so dass derzeit kein weiteres Update erforderlich ist.

Wo können Verkäufer und Käufer mehr erfahren?

eBay hat verschiedene Informationsseiten zur neuen Zahlungsabwicklung eingerichtet. Für einen ersten Überblick schauen Sie sich z.B. die Seite „Starter-Guide“ für die neue Zahlungsabwicklung bei eBay an.

Das gesamte „Kleingedruckte“ finden Sie in den detaillierten Nutzungsbedingungen für die neue Zahlungsabwicklung bei eBay.